Unser Herz schlägt für Gostenhof

Gostenhof – fernab des Mainstreams ist dieses Nürnberger Stadtviertel bekannt für individuelle Vintageläden, Kostbarkeiten, Szene-Cafés, -Kneipen… Die Geschäfts- und Kulturwelt Gostenhofs boomt und zieht junge Menschen, Junggebliebene und Kreative an. Die Bewohner wollen etwas in ihrem Viertel bewegen, Projekte anstoßen, aktiver Teil Gostenhofs sein. Daher sind auch in diesem Stadtviertel viele Vereine aktiv.

Mit der Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg haben wir bereits zahlreiche Vereine und Projekte finanziert, unter anderem den Umbau und die Erweiterung des Theaters Salz&Pfeffer (2011), die Licht- und Tonanlage im Gostner Hoftheater (2014), die UrbanLab Mobile Werkstatt Stadt auf Rädern (2015), die Musikschulzentrale in der Kulturwerkstatt auf AEG (2017), die Erneuerung des Aufzugs im Gostner Hoftheater (2017) und neue Laser-Beamer sind noch 2018 für das Planetarium geplant.

Gut für Nürnberg – Gut für Gostenhof

Auch mit der Plattform Gut für Nürnberg setzen wir uns in Gostenhof ein. Projektträger stellen ihre Aktionen oder Ideen ein, mit denen sie in Gostenhof etwas bewegen wollen. Eine ansprechende Projektbeschreibung, ein Foto und die gewünschte Summe – schon können Interessierte dafür spenden!

Über „Gut für Nürnberg“ konnten in Gostenhof schon einige Projekte finanziert werden, beispielsweise die „Mini-Wasters“. Der Verein für Kinderpädagogik e.V. besteht seit 1970 und betreibt einen Kinderladen mit bis zu 18 Ganztagesplätzen für Kinder im Alter von 2,5 Jahren bis zum Schuleintritt. Plan des Vereins war es, den eigenen Kinderladen in einen beispielhaften Mini-Waste-Kindergarten zu verwandeln, der möglichst wenig Verpackungsmüll produziert. Die Kinder kauften unter anderem im Unverpackt-Laden Zero Hero ein und lernten den verantwortungsbewussten Umgang mit Plastik. Mit den Spenden, die über „Gut für Nürnberg“ gesammelt wurden, konnte der Kinderladen Lebensmittelbehälter aus Edelstahl kaufen.

#MeinGoHo – Eine Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten und nordbayern.de

Durch unterschiedliche Sepndenaktionen unterstützen wir Projekte auf „Gut für Nürnberg“ in besonderer Weise – so beispielsweise am 5. Dezember 2018 mit einer Live-Spendenaktion im Gostenhofer Rio-Kino – auch unsere Roten Engel werden vor Ort sein.

Eigentlicher Anlass der Abendveranstaltung: Die Nürnberger Nachrichten/ nordbayern.de präsentieren ihren Gostenhof-Film mit Porträts lokaler Persönlichkeiten. Passend dazu bieten wir eine kleine Auswahl an Projekten aus Gostenhof an, für die die Besucher unsere Spendengutscheine einlösen können.

Diese Aktion findet im Rahmen einer Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten und nordbayern.de statt, an der auch die N-ERGIE und DATEV beteiligt sind. Ab Anfang November wird es viele spannende Inhalte rund um Gostenhof im Lokalteil der Nürnberger Nachrichten und auf www.nordbayern.de/meingoho geben. Zusätzlich liegt ab dem 5. Dezember das „mein goho“-Magazin in unserer Gostenhofer Geschäftsstelle aus. Schaut auch regelmäßig auf unserer Facebookseite vorbei – es erwarten euch u.a. mehrere Verlosungen! Das „GOSTENHOME“-Logo von Künstlerin Inge Klier werdet ihr im Laufe des Projektes auch häufiger sehen. 🙂

Unterstützt Gostenhof-Projekte!

Momentan stehen mehrere Projekte aus Gostenhof auf „Gut für Nürnberg“, eingestellt beispielsweise von dem Gostner Hoftheater e.V., DEGRIN – Begegnung und Bildung in Vielfalt e.V., Aktivspielplatz Gostenhof e.V., Futsal Nürnberg und weitere.

Der Aktivspielplatz Gostenhof e.V. hat bereits in der Vergangenheit zwei Projekte mit einem Holzkünstler aus der Region organisiert. Die Skulpturen der Kinder können sich sehen lassen – und die „Arbeit“ macht allen Beteiligten viel Spaß!

DEGRIN – Begegnung und Bildung in Vielfalt e.V. ist der Initiator von „HEROES Nürnberg“, einem Projekt, in dem sich Jugendliche mit Migrationshintergund gegen die Unterdrückung im Namen der Ehre und für die Gleichberechtigung einsetzen. „Das Projekt heißt HEROES, weil es heldenhaft ist, für das, woran man glaubt einzustehen!“ (Talih Igde, Gruppenleiter bei HEROES Nürnberg) Schaut auf „Gut für Nürnberg“ vorbei und entdeckt noch weitere tolle Projekte!

 


Brigitte Theil

Referentin für digitale Kommunikation

 

 

Kommentare sind geschlossen.