Sparkasse Nürnberg ehrt Nachwuchs-Manager aus dem Nürnberger Land

Deutscher Gründerpreis für Schüler

Nürnberg (SN). Alle drei Siegerteams in dem Unternehmens-planspiel für Jugendliche kommen vom Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Röthenbach an der Pegnitz. Platz eins sicherte sich die Schülerfirma „Fair Football Equipment“ mit der Geschäftsidee einer Torlinientechnik für Fußballprofis, die durch ihren günstigen Preis auch von unteren Ligen eingesetzt werden kann. Die Auszeichnung fand als „Heimspiel“ in der Schule statt.

Aus Nürnberg und dem Nürnberger Land nahmen fünfzehn Schüler-Teams an dem bundesweit größten Existenzgründerplanspiel für Jugendliche, einer gemeinsamen Initiative der Partner stern, ZDF, Porsche und der Sparkassen, teil. Mitmachen konnten Schüler ab der neunten Klasse von berufs- und allgemeinbildenden Schulen.

Das Schülerunternehmen „Fair Football Equipment“ legte das über-zeugendste Konzept vor. Laurenz Hommel, Luka Schönhöfer, Daniel Panzer, Daniel Lösel und Nicole Kißkalt entwickelten in vier Monaten eine neuartige Torlinientechnik, die aufgrund ihres niedrigen Preises breiten Einsatz finden kann. Durch ein Magnetfeld um und Antennen im Tor erkennt das Tor-Entscheid-System genau, wann der Fußball, der im Inneren mit Spulen ausgestattet ist, komplett hinter der Torlinie ist. Dies wird in Sekundenbruchteilen ausgewertet und an die Schiedsrichteruhr gesendet. Auch auf Landesebene stand die Schülerfirma im Juni 2014 bereits als Nummer 3 auf der Siegertreppe.

Platz zwei im lokalen Wettbewerb der Sparkasse Nürnberg sicherte sich die PaDaMaKi GmbH. Hinter dem Firmennamen, der auf die Anfangsbuchstaben der Namen der vier Gründer zurückgeht, verbirgt sich die Entwicklung eines automaischen Reinigungsroboters zur Reinigung großer und glatter Fassaden. Auch der dritte Preis geht an eine Schülerfirma des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Das fiktive Unternehmen mit dem Namen „Fovery“ ist ein online-Supermarkt. Bestellt wird via Internet, App oder telefonisch, die Lebensmittel sodann an Sammelstellen in Unternehmen – die Arbeitsstellen der Käufer – geliefert.

Otfried Bürger, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Sparkasse Nürnberg, überreichte im Rahmen der Siegerehrung im Gymnasium Röthenbach die drei Preise in Höhe von 700 Euro, 500 Euro und 300 Euro an die Teams. Ganz besonders dankte er Schulleiter Hans Wittmann, dem betreuenden Lehrer Benedikt Birnmeyer sowie den Paten und Coaches für ihr großes begleitendes Engagement. Ein weiterer Erfolgsfaktor war, so Bürger, dass die Röthenbacher Schülerteams im Rahmen des P-Seminars am Gründerpreis teilnehmen konnten. Vorgelegt wurden nicht nur gute Geschäftsideen, sondern auch überzeugende Gesamtkonzepte, die die wichtigen Themen Finanzierung, Vertrieb und Marketing schlüssig darstellten.

Bundesweit beteiligten sich 1.005 Teams, davon 112 aus Bayern, am Gründerpreis für Schüler. Die Sparkasse Nürnberg unterstreicht mit dem Engagement ihren gesellschaftlichen Bildungsauftrag. Ziel ist es, wirtschaftlich und gesellschaftlich relevante Themen im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern und schon bei jungen Menschen den Mut zum Unternehmertum und zu einer lebendigen StartUp-Kultur zu fördern.

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler wurde 2010 in der Kategorie Schulbildung von der Gesellschaft für Pädagogik und Information e. V. (GPI) mit dem Comenius-Edu-Media-Siegel prämiert und wird ausdrücklich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt. Denn der Wettbewerb vermittelt grundlegende fachliche und persönliche Qualifikationen und bereitet den Gründernachwuchs optimal auf die Wirtschaftswelt vor.

Der Gründerpreis für Schüler ist eine Variante des Deutschen Gründerpreises, der für vorbildhafte Leistungen bei der Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen und beim Aufbau neuer Unternehmen verliehen wird. Ziel der Initiative der Partner stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ist es, ein positives Gründerklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Deutsche Gründerprei wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen.

2014_07_17_Gruenderpreis_Geschwister_Scholl_Gym_4937_Web-1024x686
Das Foto zeigt die kreativen Jungmanager gemeinsam mit Experten der Sparkasse Nürnberg: Stefan Schinke, Direktor Firmenkunden Kreis Nürnberger Land, und Thomas Häußler, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Röthenbach (1. und 2. von links). Sehr stolz auf ihre Schüler waren: Schulleiter Hans Wittmann und der betreuende Lehrer Benedikt Birnmeyer (2. und 4. von rechts). Es gratulierte Otfried Bürger, Leiter Öffentlichkeitsarbeit Sparkasse Nürnberg (1. von rechts).
Mehr Informationen: www.dgp-schueler.de

Kontakt:
Beate Treffkorn
Referentin Kommunikation
Telefon: 0911 230-4716
beate.treffkorn@sparkasse-nuernberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.