Social Day 2017: Clean-Up am Wöhrder See

Wir sind nicht nur Förderer von gemeinnützigen Projekten in der Region, wir engagieren uns auch selbst für den guten Zweck: Jährlich organisieren wir einen Social Day, so heißt der 2016 ins Leben gerufene Ehrenamtstag der Sparkasse Nürnberg.

Social Day 2017: Müll war gestern

Nachdem wir letztes Jahr das Kinder- und Jugendhaus Stapf bunt gestrichen haben, widmen wir uns jetzt dem Umweltschutz: Am Samstag, den 16. September haben sich um 10 Uhr 25 motivierte Mitarbeiter am Ufer des Wöhrder Sees versammelt. Ihre Aufgabe: Die Norikusbucht sauber machen. Ausgerüstet mit Jutesäcken und Zangen teilten sich die Helfer auf: Team „Wasser“ fuhr mit „Paddle-Boards“ auf den See, fischte Müll aus dem Wasser und brachte diesen an Land. Team „Ufer“ nahm den gesammelten Müll von Team „Wasser“ entgegen und reinigte den Strandbereich. Außerdem bastelten die Kollegen an Land aus alten Werbebannern und Milchtüten Geldbeutel. Nach drei Stunden haben sich alle Helfer versammelt, um ihre Ausbeute zusammenzutragen: Sechs große Müllsäcke voll mit Zigarettenstummeln, Plastikflaschen und Bierdosen. Sogar eine Radkappe und ein Wahlplakat haben die Sparkassler aus dem See gezogen.

Gemeinsam für eine saubere Norikusbucht

Zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt Nürnberg haben wir nach einem passenden Ort für unser Vorhaben gesucht. Schnell haben wir uns für den Wöhrder See entschieden, der in den Sommermonaten fast täglich gereinigt werden muss. Viele Besucher grillten und picknickten am Ufer des Sees. Danach haben sie den mitgebrachten Müll oft liegen gelassen.

Die Idee „Spaß“ mit dem „Nützlichen“ zu verbinden, haben wir von Anne Mäusbacher, Gründerin der Initiative Beachcleaner, übernommen. Mit ihrem Team hat sie schon viele Clean-Up’s auf Paddle Boards gemacht und uns am Social Day unterstützt. Mitarbeitern sowie interessierten Passanten lieferte sie Fakten zum Abbau von Plastikmüll und dessen Auswirkungen auf unser Lebensumfeld. Es dauert beispielsweise knapp 500 Jahre bis eine Plastikflasche komplett abgebaut ist.

Die Upcycling-Aktion betreute der Umweltverein GoKultur. Die fertigen Geldbeutel werden verkauft und für das Kinderprojekt GoKids gespendet.

Ehrenamtliches Engagement wird in der Sparkasse Nürnberg groß geschrieben

Schon am ersten Tag haben sich 25 Mitarbeiter für die Clean Up Aktion angemeldet. „Ich bin Sparkassenmitarbeiterin und zeige das gerne. Motiviert hat mich, dass ich meine Umwelt liebe und auch noch sehr lange erhalten möchte“, so Marion Dornhöfer, die im Uferteam mitgearbeitet hat. Auch privat ist der Einsatz unserer Kollegen groß: Jeder Dritte ist ehrenamtlich aktiv. Der Social Day ist also kein Neuland.

Aber wie kommen wir darauf, eine solche Aktion ins Leben zu rufen? Wir produzieren pro Person rund 617 Kilo Verpackungsmüll in einem Jahr. Damit steht Deutschland an der Spitze in der europäischen Union. Mit unserem Social Day wollen wir nicht nur zu einem sauberen Nürnberg beitragen, sondern auch einen Denkanstoß für einen bewussteren Einkauf geben.

 


Sarah Schmoll

Referentin für Umwelt

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.