Rote Engel Mitarbeiter-Weihnachtsaktion: 15.000 Euro gehen zu Gunsten gemeinnütziger Projekte

Die Roten Engel gehören bereits seit zehn Jahren eigentlich zur Adventszeit, aber auch im neuen Jahr hatten sie noch einen wichtigen Auftritt: Sie übergaben 15.000 Euro an von ihren „irdischen“ Kollegen vorgeschlagene Vereine und Institutionen.

 „Werde selbst zum Roten Engel“
Gutes tun, andere von der eigenen Idee begeistern und damit gemeinsam mehr erreichen. Über 50 Mitarbeiter der Sparkasse Nürnberg beteiligten sich an der Aktion „Werde selbst zum Roten Engel“. Sie nannten Vereine oder Initiativen, denen sie finanzielle Hilfe wünschen. Eine Jury entschied, wer seinem „Lieblingsprojekt“ eines der 15 von den Roten Engeln geschnürten Päckchen mit je einer 1.000-Euro-Spende übergeben durfte. Unter den Spendenempfängern waren soziale und karitative Vereine, ebenso wie Musik-, Sport- oder Tierschutzvereine aus Nürnberg und dem Nürnberger Land.

Mitarbeiter sind der persönliche Draht in die Region
Ein Drittel aller Sparkassenmitarbeiter ist in der Freizeit ehrenamtlich aktiv. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Nürnberg Dr. Matthias Everding schätzt nicht nur das Engagement seiner Mitarbeiter. Er betonte auch, wie wichtig diese persönliche Verwurzelung in der Region ist. „So erfahren wir zum Beispiel oft direkt, wo Hilfe benötigt wird“, sagte Everding.

Vielfältige Spendenempfänger
An vielen Orten im Geschäftsgebiet kann mit den Zuwendungen nun etwas Gutes passieren: Im Herzsport Plus Nürnberg Nord 2010 e.V. werden von erfahrenen Übungsleitern unter ärztlicher Aufsicht Sportstunden für die Rehabilitation nach einer Herzerkrankung angeboten. „Neben der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit steht natürlich auch die gesellige, soziale und psychische Wiedereingliederung mit auf dem Trainingsplan. Die Anschaffung neuer Sportgeräte gibt den Verein und auch mir als Übungsleiterin die Möglichkeit, abwechslungsreichere Stunden anzubieten“ freut sich Mitarbeiterin Susanne Werner. Der Herzsport Plus Nürnberg Nord 2010 e.V. ist für alle Patienten nach einer Herzerkrankung da. Insgesamt fünf Übungsleiter organisieren und leiten den Verein mit großem persönlichem Einsatz.

Der katholische Kindergarten St. Katharina in Feucht freute sich ebenfalls über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. In der dreigruppigen katholischen Einrichtung mit über 70 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren werden dank des Mitarbeiters Markus Umlauf neue Fahrzeuge für den Fahr-Parcours angeschafft. „Die Feuchter Kids des Kindergartens St. Katharina können nun den Parcours wieder ‚unsicher‘ machen. Die erste Generation der Fahrzeuge war schon zu abgenutzt. Meine Tochter, die diesen Kindergarten besucht, wird sich über die neuen Fahrzeuge freuen. Toll, dass mein Projekt ausgewählt wurde“, sagt Mitarbeiter Markus Umlauf.

Auch der Posaunenchor in Schönberg bekam aufgrund der Einreichung der Mitarbeiterin Kerstin Scharrer eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Die Auftritte der Blechbläser im Nürnberger Land begeistern jung und alt. Das nächste Konzert ist für Ende Januar in Boxdorf geplant. Auch in Dresden bei einem Auftritt am Posaunentag „bebliesen“ sie die Massen. „Durch die Unterstützung der Sparkasse Nürnberg bekommen die Jungbläser einen Zuschuss für eine Bläserfreizeit‘ nach Schweden. Der Posaunenchor benötigt auch dringend eine neue Posaune, die mit Hilfe der finanziellen Mittel angeschafft werden kann“, berichtet stolz Mitarbeiterin Kerstin Scharrer.

Ein neues „Begegnungssofa“ soll es dieses Jahr von den Roten Engeln der Sparkasse Nürnberg für den Kindergarten Regebogen der evangelischen Kirchengemeinde Stephanus Nürnberg in Gebersdorf geben. Jürgen Staub ist im Kirchenvorstand der Stephanuskriche und auch für die Finanzen des Kindergartens zuständig und reichte das Projekt bei seinem Arbeitgeber ein. Familienarbeit wird im Kindergarten Regenbogen groß geschrieben. Das „Sofa-Projekt“ stößt auf viel Interesse bei den Kindern. Denn hier können sie den Besuchern, wie auch den Eltern ihre Kinderthemen präsentieren. „Ein Kopfkino mit Nachhaltigkeit verursacht durch die Präsentationen der Kleinen auf dem neuen Sofa ist ein tolles Projekt. Hier können die Kinder über verschiedene Dinge sprechen und sich mitteilen: ‚Das möchte ich so machen‘, ‚Ich bin so wie ich bin‘, ‚Wir zuhause sprechen und kochen so‘ und viele weitere spannende Themen aus dem Kindermund gibt es da zu hören“, erzählt Mitarbeiter Jürgen Staub.

Weitere elf Spendenempfänger erhielten je 1.000 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landkreis Nürnberger Land

Freiwillige Feuerwehr Kirchensittenbach e.V. (Mitarbeiter: Ronny Wittmann)
Grundschule Kirchensittenbach (Mitarbeiterin: Brigitte Wittmann)
Kindertagesstätte „Blickwinkel“ der Evangelischen Kirchengemeinde Behringersdorf (Mitarbeiterin: Julai Draxler)
Kindergarten Ottensoos (Mitarbeiterin: Kathrin Maul)
Evangelischer Kindergarten „Ein Haus für Kinder“ Schwarzenbruck (Mitarbeiterin: Bianka Herzog)
Blasorchester Markt Feucht e.V. (Mitarbeiterin: Regina Roth)

Stadtgebiet Nürnberg

GGK Gemeinnützige Gesellschaft für evangelische Kindergärten im Nürnberger Süden mbH (Mitarbeiterin: Sonja Stellbrink)
Aktivspielplatz Gostenhof e.V. (Mitarbeiterin: Asuman Emlek)
Nordbayerische Sportanglervereinigung e.V. (Mitarbeiter: Harald Schmidt)
Tierschutzverein Nürnberg-Fürth und Umgebung e.V. (Mitarbeiter: Aaron Schneckenpointner)
Evangelisches Kinderhaus Schniegling (Mitarbeiter: Tobias Münster)

 

 

Katja Rauscher
Referentin Kommunikation

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.