Rote Engel Mitarbeiter-Spendenaktion: 10.000 Euro für gemeinnützige Projekte in der Region

 „Rote Engel Weihnachtsaktion“. Seit 12 Jahren vergeben die Mitarbeiter der Sparkasse Nürnberg in der Adventszeit Spenden. Auf dem regionalen Spendenportal www.gut-fuer-nuernberg.de fanden sie ihre „Herzensprojekte“.

Sich für andere einsetzen, gute Projekte in der Region fördern und damit Menschen glücklich machen. Das war der Grund, warum die Mitarbeiter sich an der Spendenaktion beteiligt haben. Eine Jury wählte aus allen Einreichungen zehn aus, die jeweils eine Spende von 1.000 Euro erhielten. Unter den Spendenempfängern waren soziale, ebenso wie Sport- oder Tierschutzvereine aus Nürnberg und dem Nürnberger Land.

 

Mehrere Mitarbeiter bewegte ein Projekt für Geschwisterkinder.

Gleich vier Mitarbeiter schlugen das Projekt „Begleitung von Geschwisterkindern, deren Geschwister schwer erkrankt sind“ vom Hospiz Team Nürnberg e.V. vor. Das Angebot wurde 2017 ins Leben gerufen. Die Beweggründe für das neue Projekt umschreibt Angelique Heimstädt–van Weert, Koordinatorin des ambulanten Kinderhospizdienstes so: „Ist ein Kind unheilbar erkrankt, ist in der betroffenen Familie nichts wie es einmal war. Der Fokus liegt auf dem erkrankten Kind und das Familienleben wird um die Bedürfnisse und die Betreuung des kleinen Patienten herum organisiert. Hat das erkrankte Kind Geschwister, kommt diesen eine schwierige Rolle zu: Zum einen liegt das Hauptaugenmerk der Eltern auf dem kranken Kind, zum anderen nehmen sie sich selbst zurück, um die Eltern nicht zusätzlich zu belasten“.

Die Wünsche und Bedürfnisse des Geschwisterkindes rücken in den Hintergrund. Dem wirkt das Hospiz Team Nürnberg e.V. entgegen. Sie bieten den Geschwisterkindern Raum, Zeit und Ansprechpartner. In diesem geschützten Raum können Sie über ihre Sorgen sprechen und einfach ein paar Stunden Normalität erleben. „Mit unserem Angebot möchten wir Halt geben und das Selbstbewusstsein der Kinder stärken“, so Angelique Heimstädt-van Weert.

Das Projekt wurde von unseren Mitarbeitern Tina Koller, Tanja Distler, Olaf Van Drage und Vladan Trajkovic vorgeschlagen.

Neun weitere Vereine erhalten jeweils 1.000 Euro:


Stadt Nürnberg

  • Waldspielplatz Steinbrüchlein e.V. (Mitarbeiterin: Birgit Stalder)
  • Verein Hilfe für Krebskranke e.V. Nürnberg (Mitarbeiter: Veronica Vulpe und Rainer Müller)
  • Förderverein Bismarckschule (Mitarbeiter: Frank Marcinkowski und Astrid Gieron)
  • St. Karl Borromäus Kirchengemeinde (Mitarbeiterin: Daniela Schübel)

Landkreis Nürnberger Land:

  • Förderverein Grundschule Neunkirchen am Sand (Mitarbeiterin: Grete Jungkunz)
  • Förderverein Kindergarten Simonshofen (Mitarbeiterin: Kathrin Huber)
  • Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land (Mitarbeiter: Christian Haft)
  • FC Ezelsdorf (Mitarbeiter: Michael Pinzner)
  • Tierheim Feucht (Mitarbeiterin: Carina Meier)
„Sie spenden, wir verdoppeln“

Zum zwölften Mal flogen 2017 die Roten Engel in der Vorweihnachtszeit durch Nürnberg und das Nürnberger Land. Beim Sparkasse Nürnberg Kulturadvent luden sie Schulklassen zu Theatervorstellungen ein. Auch das Nürnberger Christkind nahm sich die Zeit, die geflügelten Weihnachtsbotschafterinnen zu begleiten. Im Mittelpunkt stand die große Spendenaktion: Die Roten Engel vergaben 60.000 Euro an gemeinnützige Projekte in Nürnberg und dem Nürnberger Land. Auf dem regionalen Spendenportal Gut für Nürnberg standen über 200 Projekte für engagierte Spender zur Auswahl. Unter dem Motto „Sie spenden, wir verdoppeln“ legten die Roten Engel auf alle Spenden (Einzelspende bis 100 Euro) noch einmal die gleiche Summe obendrauf. Die Mitarbeiter-Spendenaktion rundete die Rote Engel Spendenzeit ab.

Nun heißt es Abschied nehmen. Wunderbare Begegnungen, glückliche Kinderaugen und viele gute Taten. Die Roten Engel haben die Adventszeit 2017 für viele wieder einmalig gemacht!

 

 

 

 

 

Projektteam Rote Engel
Ina Kumpa & Olga Gomez Portaleoni

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.