Popkultur trifft Handicap präsentiert: POP FÜR ALLE!

Feiern, Talken und Erleben – ohne Barrieren!

Mit Rollstuhl ein Festival besuchen oder in Begleitung eines Blindenhundes auf Open-Air-Konzerte gehen – ist nicht immer so einfach. Räumliche Barrieren verhindern heute immer noch oft, dass junge Musikfans mit Handicap an der lokalen Party-Szene teilnehmen können.

Die Inklusions-Kampagne „Popkultur trifft Handicap“ des Bezirks Mittelfranken hat sich seit letztem Jahr auf die Fahne geschrieben, Barrieren in den Köpfen und in Locations in unserer Region abzubauen. Dank Andreas Jäger, dem Popularmusikbeauftragten des Bezirks und Elnaz Amiraslani vom Organisationsteam wurden seit letztem Jahr bereits Rampen gebaut, Webseiten überarbeitet und z. B. Personal geschult.

Tolle Festivals für alle von Juni bis September

Bardentreffen, Klassik Open Air oder Brückenfestival – der Sommer ist voll mit tollen Festivals. Hier treffen sich junge Menschen, um zusammen zu feiern und Spaß zu haben.

Um vielen Musikfans mit Handicap die Teilhabe zu ermöglichen, hat das „POP FÜR ALLE!“-Organisationsteam eine Broschüre zusammengestellt, die ab sofort in ganz Mittelfranken ausliegt. Hier werden die TOP-20-Musikfestivals in der Region bis September vorgestellt. Mit Hilfe eines eigens entwickelten icon-System ist erkennbar, wie barrierefrei das jeweilige Festival ist. Gibt es Behindertenparkplätze? Spezielle Angebote für Blinde? Zahlt die Begleitperson Eintritt? Die Checkliste zeigt es euch.

Online seht ihr den Kalender übrigens hier: www.pop-rot-weiss.de/festival2018

Das 5-Euro-Sahnehäubchen für die Kampagne

Allen Broschüren in Nürnberg und im Nürnberger Land haben wir einen 5-Euro-Gutschein beigelegt. Diesen könnt ihr auf unserem regionalen Spendenportal einlösen. Gemeinsamkeit macht glücklich…mit eurem Spendengutschein von 5 Euro unterstützt ihr ein Projekt in der Region, das Inklusion oder Integration fördert.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Einlösen und einen schönen Festivalsommer!

 

Olga Gomez-Portaleoni
Referentin Soziales

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.