Futsal-Benefizspiel bringt 2.600 Euro für die Sportintegration Nürnberg

In der Uhlandhalle fand am heutigen Samstag Nürnbergs erstes Futsal-Benefizspiel statt. Prominente Nürnberger wie Max Müller, Andreas Wolf, Thomas Ziemer, Arif Tasdelen, Tahir Gülec oder Flo Kerschner gingen zugunsten des Projekts „Hinein in den Sportverein“ auf Torejagd. Als Co-Veranstalter hatten wir 100 Euro pro Treffer ausgelobt. 13 Treffer erzielten die Akteure im Benefizspiel, der gesammelte Spendenbetrag viel letztlich aber deutlich höher aus als 1.300 Euro…

In einem unterhaltsamen Spiel besiegten die Sparkasse Nürnberg Allstars die Futsal Nürnberg Allstars mit 7:6. Im Vorfeld hatten wir 100 Euro pro Treffer zugunsten des sozialen Projekts „Hinein in den Sportverein“ ausgelobt. Durch die 13 erzielten Treffer kamen somit über die gespielten 35 Minuten 1.300 Euro für die Integration Flüchtlingen und sozial benachteiligen Familien in den Nürnberger Vereinssport zusammen. Unser stellvertretendes Vorstandsmitglied, Dr. Michael Kläver, verdoppelte den „erspielten“ Spendenbetrag noch auf dem Spielfeld und übergab ihn symbolisch an den Leiter des SportService, Jürgen Thielemann. „Mit dem Thema ‚Verdoppeln‘ kennen wir uns aus. Anfang Oktober haben wir die von uns initiierte Online-Spendenplattform www.gut-fuer-nuernberg.de mit einer Verdoppelungsaktion aller eingehenden Spenden gestartet“, kommentierte Dr. Kläver die großzügige Geste.

Auch die Zuschauer leisteten eine Beitrag zum Erfolg der Aktion: Vor dem Benefizspiel hatten wir dazu aufgerufen, gebrauchte Sportschuhe in die Halle mitzubringen und zu spenden. Denn vielen Flüchtlingen in der Region fehlt das passende Schuhwerk, um Sport machen zu können. Vor, während und nach dem Futsal-Benefizspiel wurden 30 Paar gebrauchte Sportschuhe am Stand des SportService Nürnberg abgegeben. Die letzten drei Paar, sammelte Moderator Günther Koch direkt auf dem Spielfeld von Max Müller, Arif Tasdelen und Flo Kerschner ein.

Gelebte Integration bei Nürnbergs erstem Futsal-Benefizspiel

Die Spieler beider Teams gingen gleich vom Anpfiff an engagiert zu Werke und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie einen möglichst hohen Betrag beim Futsal-Benefizspiel herausschießen wollten. Die Tore hüteten Yasahr Sadeghnezhad und Hamzeh Kounanni. Die Torwarte der Regionalliga-Mannschaft von BaKi-Futsal Nürnberg flüchteten vor einigen Jahren aus dem Iran. Mann des Tages in der Uhlandhalle war Mohammad, einer von drei afghanischen Flüchtlingen in der Sparkassen-Auswahl. Der 19-jährige erzielte ganze fünf Tore für sein Team. Radio-Moderator Flo Kerschner steuerte die anderen beiden Treffer für die Mannschaft in Rot bei. Auf der anderen Seite zeigte vor allem Thomas Ziemer seine technischen Fähigkeiten am kleineren, sprungreduzierten Spielgerät. Der Linksfuß, der neben dem Club auch für Mainz und Freiburg am Ball war, erzielte trotz seiner mittlerweile 47 Jahre zwei Tore und bereitete zwei weitere Treffer für sein Team, die Futsal Nürnberg Allstars, vor.

Die Idee hinter dem Futsal-Benefizspiel

Die Idee für das Benefizspiel hatten wir und BaKi Futsal Nürnberg gemeinsam. Bereits seit drei Jahren unterstützten wir die Vereinsarbeit der Bayern Kickers rund um Spielertrainer Sebastian Glauber, die die Region in der höchsten süddeutschen Futsal-Spielklasse vertreten und mit ihren acht Nationalitäten im Team für gelebte Integration stehen.

Auch uns bei der Sparkasse Nürnberg liegt das Thema „Integration und Teilhabe“ am Herzen. Im April halen wir zum Beispiel beim Aufbau von „Welcome You are here“ einer Redaktion aus Flüchtlingen für Flüchtlinge, die Neuankömmlingen bei der Orientierung hilft. Im Mai 2016 hospitierten vier Flüchtlinge bei uns, im Juni spendierte wir der Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg Medienkisten zur Sprach- und Lernförderung für Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften. Im letzten Monat begannen zwei Flüchtlinge eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei uns.

 

Spielinformationen:
Aufstellung:

Sparkasse Nürnberg Allstars
 Kounanni #1 – Tahir Gülec #9 – Hamid #7 – Reza #10 – Mohammad #2 – Kerschner #92,9 – Müller #4 – Jung #11 – Crespo #8 – Galuska #5

Futsal Nürnberg Allstars:
Otto #2 – Thielemann #3 – Großhauser #7 – Schulze-Zachau #4 – Tasdelen #9 – Tiefel #11 – Wolf #5 – Ziemer #10

Tore: 1:0 Mohammad (4.), 1:1 Schulze-Zachau (8.), 2:1 Kerschner (9.), 3:1 Mohammad (10.), 4:1 Kerschner (15.), 5:1 Mohammad (16.), 5:2 Wolf (18.), 6:2 Mohammad (23.), 7:2 Mohammad (24.), 7:3 Tasdelen (29.), 7:4 Schuze-Zachau (31.), 7:5 Ziemer (32.), 7:6 Ziemer (33.)

 

Allen Teilnehmern und unserem Partner, den Jungs von BaKi Futal Nürnberg ein großes Dankeschön, dass sie das Benefizspiel durch ihr Engagement zu einem Erfolg gemacht haben.

Benjamin Jung

 

 

Benny Jung
Sportreferent Sparkasse Nürnberg

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.