Neue Elektrotankstelle in Hersbruck

Sparkasse Nürnberg, Stadt Hersbruck und die HEWA GmbH setzen auf Elektromobilität

Nürnberg (SN). Die erste Stromtankstelle in Hersbruck hat ihren Betrieb aufgenommen. Ermöglicht wurde dies durch eine Kooperation zwischen Stadt Hersbruck, Sparkasse Nürnberg und der HEWA GmbH.

Die Sparkasse Nürnberg stellte für die Realisierung der Stromtankstelle eine Fläche unmittelbar vor dem Haupteingang ihrer Geschäftsstelle am Oberen Markt in Hersbruck zur Verfügung. Die Stadt Hersbruck wies eine entsprechende Parkfläche neu aus während die HEWA GmbH die Ladesäule schließlich errichtete und diese nun auch betreibt.

Betankt werden können an der Ladesäule Elektrofahrzeuge aller Ar t- auch die neuen E-Bikes (Pedelecs) – vier Steckplätzen mit zwei Schuko- und zwei Mennekessteckern (jeweils 250 Volt). Die Betankung ist vorerst kostenlos. Betrieben wird die Tankstelle mit dem Hersbrucker Ökostrom „HEWA watergreen“. Für das Tanken ist nur eine EC-Karte bzw. eine spezielle, „RFID“ genannte Karte nötig, die interessierte Bürger bei der HEWA GmbH bekommen. Zudem soll die Tankstelle in den be-stehenden Ladeverbund Franken+ integriert werden. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk zahlreicher Stadtwerke in der Metropolregion Nürnberg, die bei der Etablierung einheitlicher Standards für die Errichtung von Stromtankstellen kooperieren. Die HEWA GmbH plant außerdem bereits die Errichtung weiterer Stromtankstellen an den Bahn-höfen sowie an der Fackelmann-Therme.

Hintergrundinformationen zur HEWA:

Die HEWA GmbH versorgt ca. 12.500 Hersbrucker Bürgerinnen und Bürger rund um die Uhr mit Strom, Gas und Wasser. Hierzu betreibt und unterhält die HEWA GmbH in ihrem Versorgungsgebiet jeweils leistungsstarke und sichere Versorgungsnetze.

Als lokales Stadtwerk vor Ort sieht sich die HEWA GmbH als zentraler Ansprechpartner für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Gerade durch die örtliche Präsenz und flache Organisationsstrukturen kann die HE-WA GmbH flexibel auf Marktveränderungen reagieren und ist darüber hinaus selbst Initiator zukunftsweisender Innovationen. Neben der Errichtung eines intelligenten Stromnetzes (smart grid) zählen hierzu z.B. maßgeschneiderte Lösungen zur Optimierung des Bedarfs an Energie ihrer Kunden, aber auch die Etablierung von Ladeinfrastruktur (Erdgas- und Stromtankstellen).

Sparkasse und Nachhaltigkeit:

Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil des Unternehmensleitbildes der Sparkasse Nürnberg und umfasst weit mehr als die ökologische Dimension. Öko-nomische Nachhaltigkeit beschreibt das Geschäftsmodell „Einlagen aus der Region, Kredite für die Region“, wobei langjährige Kundenbindung eine zentrale Rolle spielt. Soziale Nachhaltigkeit lebt die Sparkasse durch ihr großes gemeinnütziges Engagement für die Menschen vor Ort – 2,6 Millionen Euro im Jahr 2011 -, als kümmernder Arbeitgeber und Auftraggeber an die regionale Wirtschaft. Aktuell stärker im Fokus ist ökologische Nachhaltigkeit: Sei es im Betrieb, zum Beispiel bei eigenen Bauten, den neuen Elektro-Fahrzeugen oder im Kundengeschäft durch Finanzierung energetischer Vorhaben sowie umweltorientierte Geldanlagen.

Kontakt Sparkasse:
Susanne Meier
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (0911) 230-3392
susanne.meier@sparkasse-nuernberg.de

Kontakt HEWA:
Harald Kiesl
Geschäftsführer
Telefon: (09151) 8197-122
geschaeftsfuehrung@hewagmbh.de

Kommentare sind geschlossen.