Kreatives Epizentrum in der Südstadt: das Urban Lab zieht in den Z-Bau

Seit 2015 sind wir Partner des Urban Lab, einer gemeinnützigen Unternehmergesellschaft, die sich mit der kreativen Entwicklung von Stadtteilen beschäftigt. Über die Sparkassen-Zukunftsstiftung unterstützten wir das „urbane Labor“ bei der Anschaffung von Werkzeugen, einer Fräse und einem Container zur Lagerung von Material. Im Jahr 2016 begeisterten wir die Besucher des Brückenfestivals im Pegnitzgrund mit einen gemeinsamen Stand mit dem Urban Lab. Wer Lust hatte, konnte dort sein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Auch 2017 wird es eine Neuauflage der Aktion geben.

Wie das Urban Lab in den Nordgarten kam

Im Frühjahr 2017 lud das Urban Lab seine Anwohner, Institutionen der Nürnberger Südstadt und uns zu einem Workshop ein. Das Ziel war die Neugestaltung des Nordgartens im Kulturzentrum Z-Bau. Das Kulturzentrum sollte stärker an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort ausgerichtet werden. Dabei erarbeitete die bunte Gruppe verschiedene Konzepte und setze diese anschließend gemeinsam mit Anwohnern und Besuchern um. Im Vordergrund stand die Idee einen Ort für kreatives und handwerkliches Gestalten in der Südstadt zu schaffen.

Das Urban Lab wertet den Nordgarten in vielfältiger Weise auf

So entstand im Nordgarten eine Mischung verschiedener Projekte: Das Urban Lab errichtete eine offene Graffitiwand, die der Streetartkünstler Leo, genannt „Noke“, mit Workshopteilnehmern regelmäßig besprüht. Im Sommer 2017 gestaltet die Graffiti-Projektgruppe zudem eine freie Fläche auf unserem Grundstück am Lorenzer Platz. Damit können sie ihre kreativen Werke auch in der Öffentlichkeit präsentieren.

Neben dem Graffitiprojekt bietet das Urban Lab im Nordgarten auch Kurse zum Bauen von Marktständen an. Die Bauweise ist unkompliziert, die Stände eigenen sich zum Beispiel besonders gut für Straßenfeste oder Flohmärkte. Das Dach der Marktstände besteht aus upgecycleten Sparkassen-Werbebannern. 2016 unterstützten wir das Urban Lab außerdem bei der Anschaffung einer Outdoor-Tischtennisplatte. Diese hat ebenfalls einen festen Platz im Nordgarten gefunden.

Neben den gestalterischen und handwerklichen Projekten ist außerdem geplant einen Lehmofen zu bauen und einen Grillplatz zu errichten. Beides soll das Zusammenkommen und den Austausch im Stadtteil weiter fördern.

Weitere Infos zum Nordgarten im Z-Bau

Der Nordgarten im Z-Bau in der Frankenstraße 200 in Nürnberg ist jeden Mittwoch öffentlich zugänglich. Dort können sich Besucher über Projekte informieren, für Workshops anmelden oder einfach ihr handwerkliches Geschick testen. Am Samstag, den 15. Juli 2017 findet das große Sommerfest im Z-Bau statt, bei dem das Urban Lab den Nordgarten präsentiert.

 


Sarah Schmoll

Referentin für Umwelt

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.