Für Abenteuerlustige und Sparfüchse: 7 x Urlaub anders

Im Urlaub geht’s ans Meer oder in die Berge. Je nach Geldbeutel schläft man im Hotel oder in der Ferienwohnung und reist mit dem Auto oder dem Flieger an – Jahr für Jahr.

Pauschalreisen sind (meist) schnell gebucht,  geben uns ein gewisses Stück Sicherheit und sorgen dafür, dass wir uns im Urlaub ganz entspannt zurücklehnen können. Herrlich.
Sie meinen jedoch, ein bisschen Abenteuer kann nicht schaden? Mit diesen sieben Tipps aus der Redaktion, können Sie dieses in ihrem nächsten Urlaub erleben – und dabei sogar noch Geld sparen.

7 Tipps für ungewöhnliche Urlaube

 

„Hand gegen Koje“. Heißt, man darf günstig auf einem Segelschiff mitfahren, wenn man selbst Hand anlegt – ein Tauschgeschäft also. Mitfahrer weltweit werden beispielsweise bei handgegenkoje.de gesucht. Ein ähnliches Prinzip gibt es auch in der Landwirtschaft: Um auf Bauernhöfen zum Beispiel Schafe zu betreuen, muss man zwar Mitglied beim WWOOF Deutschland werden, danach hat man aber viele Projekte zur Auswahl.

 

Beim Couchsurfing (www.couchsurfing.com) schlafen Sie auf dem Sofa oder im Gästebett eines Fremden – und das kostenlos. Über die Plattform kann man in 150.000 Städten weltweit Mitglieder finden. Dabei wird erwartet, dass man mit Zeit mit den Gastgebern verbringt. Wer sich nicht wohlfühlt, sollte auf sein Bauchgefühl hören uns sich nicht scheuen, einen anderen Gastgeber zu suchen.

 

Sie sind sportlich? Dann ist die Aktivwoche der Betriebskrankenkassen vielleicht etwas für Sie: Mitglieder bekommen bei vielen Krankenkassen einen Zuschuss, wenn sie sich für diese sportlichen Wochen anmelden. Mehr Infos gibt es beim Gesundheitsservice Management (www.gsm-gesund.de). Das Unternehmen arbeitet mit vielen Betriebskrankenkassen zusammen. Wer anderswo versichert ist, kann bei der Krankenkasse anfragen, ob sie sich an einem der Angebote beteiligt.

 

Wer gerne Verantwortung übernimmt, ist als Haushüter gefragt: Über Begriffe wie „Housesittung“ findet man Portale, auf denen Urlaubswillige nach Menschen suchen, die sich für die Zeit der Abwesenheit um Haus, Garten und vielleicht die Haustiere kümmern. Eine weitere Möglichkeit: der Haustausch. Dabei tauschen zwei Parteien zeitgleich ihre Wohnungen. Über Portale wie haustauschferien.com/de/  finden Sie  weltweit interessante Tauschpartner.

 

Im Urlaub Gutes tun ist auch eine Möglichkeit für ungewöhnliche Ferien: Dabei verbringt man seine freie Zeit als sogenannter Volunteer in einem Projekt, beispielsweise in einem Entwicklungs- oder Schwellenland.

 
Und um – trotz aller Abenteuer – unbeschwert und unbesorgt in den Urlaub fahren zu können, ist ein guter Schutz sinnvoll! Informieren Sie sich daher hier über unsere Auslandsreise-Krankenversicherung  Auch unsere Berater sind gerne für Sie da und helfen Ihnen, den richtigen Schutz für Ihr Abenteuer zu finden. Denn dieser ist im Ausland ebenso wertvoll wie Zuhause.

Mein Tipp: Unsere neue App „S-weltweit“. Hier finden Sie wichtige und interessante Infos wie zum Beispiel Länder-Steckbriefe, Interkulturelle Tipps mit Do’s & Don’ts, Devisenkurse, Infos zu Reisezahlungsmitteln und vielem mehr.

 

Stephanie Öttl
Referentin Kommunikation

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.