FabLab Nürnberger Land gestartet – Wir spendieren einen modernen Lasercutter zum Auftakt

IMG_7883

Auf dem Foto v.l.: Landrat Armin Kroder, FabLab-Vereinsvorstand Rudolf Pausenberger und Sparkassen-Vorstand Matthias Benk mit dem Laser-geschnittenen Sparkassen-S

Bildung ist das Fundament, aus dem Zukunftsfähigkeit erwächst. Das gilt auch und gerade für nicht-großstädtische Regionen. Das war der Grundgedanke hinter der Initiative Bildungsregion Bayern. Landrat und Kreistag Nürnberger Land haben sich dieser Initiative angeschlossen und einen Bildungsfonds geschaffen, aus dem Projekte gefördert werden, die im Sinne der Ziele der Bildungsregion sind.

Nicht nur an Schüler, sondern an Interessierte aller Altersgruppen richtet sich das Projekt „FabLab“. Ein FabLab ist eine Werkstatt, in der Menschen modernste Werkzeuge und fachkundige Anleitung finden, um eigene Ideen zu realisieren. Dabei kann es sich sowohl um Kreatives, Handwerk, Reparaturen oder Computereinsatz handeln. Der Kreistag Nürnberger Land beschloss, dieses Projekt mit 25.000 Euro aus Mitteln des Bildungsfonds zu fördern, um den Bürgerinnen und Bürgern und insbesondere den Schülerinnen und Schülern im Nürnberger Land die Gelegenheit zu geben, die Anwendungsmöglichkeiten von Hightech-Werkzeugen wie Laser-Cuttern oder 3-D-Druckern kennenzulernen und selbst zu erproben.

Wir unterstützen die Bildungsregion Nürnberger Land als Partner und bei der Realisierung des FabLabs mit 20.000 Euro. Unser Engagement beschränkt sich aber nicht nur auf die finanzielle Förderung: In den angeschlossenen Arbeitskreisen bringen wir uns aktiv mit ein. Mit Hilfe unser Spende konnte der neu gegründete Verein zum FabLab sein erstes technisches Highlight, einen hochmodernen Lasercutter, anschaffen. Gemeinsam mit dem Industriemuseum wird der Verein anlässlich des Internationalen Museumstags am Sonntag, den 17. Mai 2015 Werkzeuge und Ideen des FabLab zeigen. Eine erste Präsentation gab es aber bereits gestern im Industriemuseum Lauf. Dort testeten Landrat Armin Kroder und unser Vorstandsmitglied Matthias Benk gemeinsam mit FabLab-Vereinsvorstand Rudolf Pausenberger den hochmodernen Lasercutter auf seine Funktionstüchtigkeit. Erstes Versuchsmuster war passenderweise ein rotes Sparkassen-S.

„Die Förderung nachhaltiger Projekte im Bereich Bildung und Weiterbildung liegt uns sehr am Herzen. Diese engagierte Bildungsinitiative verspricht ein umfangreiches und nachhaltig umfassendes Bildungsangebot im Landkreis Nürnberger Land,“ erklärte Sparkassenvorstandsmitglied Matthias Benk anlässlich der Gerätevorstellung. „Mit unserer Unterstützung möchten wir einen umfassenden Beitrag zur Bildung der Menschen in unserem Geschäftsgebiet leisten und mithelfen, das Bildungsangebot für die Bevölkerung vor Ort zu vernetzen und zu stärken,“ so Benk weiter.

Wir wünschen dem FabLab einen guten Start und den Tüftlern viel Spaß beim Werkeln!

 

Otfried Bürger
Leiter Landkreisbüro
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.