Die Südstadt vibriert beim FAMEorSHAME Pop-Up

Die Tischtennis-Seniorenrunde staunte nicht schlecht, als zwei vollbeladene Transporter am frühen Sonntagmorgen vor die Basketballfelder im Annapark rollten. Keine zwei Stunden später waren 300 Kilo Ausrüstung verbaut und fette R ’n‘ B- Bässe dröhnten über die vom Gitterkäfig eingerahmten Spielfelder. Auch der überdimensionierte, knallorangene Ball mit dem Sparkassen-Logo in der Mitte des Hauptfeldes ließ vermuten, dass hier und heute etwas Besonderes passieren würde…

Die Südstadt gehört zweifellos zu den buntesten und urbansten Vierteln Nürnbergs. Im Anna-Park kommen jeden Tag Kinder und Erwachsene der unterschiedlichsten Nationalitäten zusammen, um gemeinsam Sport zu treiben oder die Seele baumeln zu lassen. Ein perfekter Ort also für das nächste Kapitel unserer Kampagne #NUEbasketball

Zusammen mit den Streetbasketball-Cracks Matthias Vilkowitsch und Nico Dilukila präsentierten wir gestern das erste FAMEorSHAME Pop-Up Event im Herzen der Südstadt. Zuschauen und Mitmachen durfte jeder, der Lust dazu hatte. Ganz nach dem Motto: „Pop up, if you want to“. Auch Basketball-Nationalspieler Basti Doreth und Rollstuhlbasketball-Olympiasiegerin Gesche Schünemann gehörten zu den 500 Besuchern des Events, genauso wie einige Trainer, Spieler und Betreuer unseres Partners Post SV Basketball.

 

Street-Basketball-Workshop mit den Nürnberg Falcons beim FAMEorSHAME Pop-Up

Das erste Highlight des Tages startete um 12 Uhr. Nürnberg Falcons-Kapitän Basti Schröder hatte gemeinsam mit Nico-Dilukila – selbst früher Profi in der 2. Bundesliga und Gewinner mehrerer Streetbasketball-Turniere – einen Workshop vorbereitet.  In 60 Minuten zeigten sie fast 50 Jugendlichen, worauf es beim Streetbasketball ankommt. Bei den Übungsformen standen vor allem Dribbeln und Werfen sowie  Korbleger im Mittelpunkt. Gespielt wurde mit Bällen im #NUEbasketball Design, die die Teilnehmer im Anschluss mit nach Hause nehmen durften.

Das FAMEorSHAME Pop-Up findet am 27.05.2018 im Annapark (Maffeiplatz) statt.Um 13 Uhr stand Streetdance auf dem Plan des FAMEorSHAME Pop-Up. Die Cracks von Lawrays Dance zeigten im Crash-Kurs die heißesten R ’n‘ B-Moves zum Mitmachen. Rob Lawray heizte den Tänzern persönlich an den Turn-Tables ein. Und auf einmal bildete sich ein Kreis…Ein Neumarkter Tänzer battelte sich unter dem Applaus der Zuschauer mit einem Tänzer vom Maffeiplatz.  In klassischer Battle-Manier wurde der Sieger über die Lautstärke des Applauses bestimmt: Der Lokalmatadors hatte mit seiner Darbietung knapp die Nase vorne.

Nicht nur sportlich, sondern auch kulinarisch bekamen die Besucher beim FAMEorSHAME Pop-Up einiges geboten:

Livan servierte Falafel-Spezialitäten in jeder Variation und die Eislounge Ape sorgte für Abkühlung in den beliebtesten Eissorten der Saison.

Gradmesser FAMEorSHAME Pop-Up: Die Streetbasketball Krone geht an…

Am Nachmittag ging es dann nochmal heiß her auf den Basketballfeldern im Annapark. Im 3-gegen-3 Modus kämpften mehrere lokale Teams um den inoffiziellen Titel „Südstadt-Streetbasketball-Champion“. Der Spaß stand dabei mehr im Vordergrund als alles andere, auch wenn es tatsächlich eine Trophäe für den Gewinner gab. Der offizielle Titel „Nürnberger Street-Basketball-Champion“ wird erst in zwei Wochen vergeben.

Zwei Wochen vor dem FAMEorSHAME Main-Event am 09.06./10.06.2018

In 14 Tagen steigt das FAMEorSHAME Mainevent auf dem Gelände des Albrecht-Dürer-Gymnasiums. Streetbasketball-Spieler aus ganz Europa werden nach Nürnberg kommen und um die Krone kämpfen. Basti Schröder und Basti Doreth wollen den Titel aus 2017 mit ihrer Crew verteidigen. Neben Streetbasketball und Streetdance, wird es auch eine größere Graffiti-Aktion geben. Wir sind natürlich mit von der Partie, wenn es wieder heißt „FAME or SHAME“.

 

Benny Jung
Referent für Sport

 

 

Kommentare sind geschlossen.